Gedenken an die Corona-Toten am 18. April

Storkow (Mark), den 13. 04. 2021

 

Eine Pandemie und ihre Folgen: Bislang sind in Storkow (Mark) mindestens zehn Menschen an oder mit Corona gestorben.

Hinter jeder dieser zehn Personen steckt ein Schicksal: Den Opfern der Pandemie ein ehrenvolles Gedenken zu erweisen, ist Ziel einer Aktion, an der sich die Stadt Storkow (Mark) beteiligt. Wie an vielen anderen Orten in der Bundesrepublik auch wehen am 18. April die Flaggen auf halbmast. „Aus unserer Mitte wurden Menschen gerissen, deren Infektion mit dem Corona-Virus tödliche Folgen hatte“, sagt Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig. Man sei deshalb mit den Gedanken bei den Angehörigen, die einen lieben Menschen verloren haben. Die Initiative für den Gedenktag geht auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zurück.