Storkower SeeEuropaschule StorkowFischerei KöllnitzGrubenseeBurg StorkowBinnendüne StorkowSteg am Strandbad StorkowAussichtsturm am SalzwegStorkower SeeKirche Groß SchauenBannerbildSteg am Schlosspark HubertushöheBannerbildBinnendüne Storkow

Dirk Michaelis auf dem Burghof Storkow


Am Samstag, dem 24. September, um 20 Uhr geht Sänger und Komponist Dirk Michaelis auf musikalische Entdeckungsreise auf der Burg Storkow. Als Frontmann der DDR-Rockband „Karussell“ erlangte er großen Erfolg. Seine Ballade „Als ich fortging“ wurde zur DDR-Wendehymne und ebnete dem Musiker Michaelis den Weg in die gesamtdeutsche Musikszene.


Nach der Wende orientierte sich der geborene Chemnitzer komplett neu, trennte sich von Karussell und startete seine Solokarriere. Musikalisch bedient sich Dirk Michaelis an verschiedenen Stilen von Rhythm and Blues über traditionelle Volkslieder bis hin zu eingängige Pop und vielseitiger Instrumentierung. Jede Veröffentlichung gestaltet Michaelis einzigartig und beeindruckt mit anspruchsvollen sowie tiefgründigen Texten. 2011 veröffentlichte er beispielsweise sein elftes Album „Dirk Michaels singt…“ auf dem er die größten Welthits in deutscher Sprache neu interpretierte. Auch abseits der Bühnen ist Dirk Michaelis engagiert und wurde, nach einem Duett mit Startenor José Carreras, zum Botschafter der „Deutschen José Carreras Stiftung“ ernannt. Mit viel Talent, Selbstvertrauen und Charme begeistert der ehemalige „Karussell“- Sänger auf ganz besondere Art. 


Die Karten für das Open-Air-Konzert mit Dirk Michaelis sind beim Ticketportal Reservix und an allen Vorverkaufsstellen ab 28,50 Euro erhältlich.
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Storkow (Mark)
Mo, 29. August 2022

Weitere Meldungen

28. September: Jobbörse speziell für behinderte und ältere Menschen, Alleinerziehende, Jugendliche ohne Ausbildung sowie Menschen mit Migrationshintergrund.
Im Rahmen der Interkulturellen Woche lädt der Integrationsbeirat der Stadt Storkow (Mark), ...
Grundsteuerwerterklärung: Schritt-für-Schritt-Anleitung
  Viele Bürgerinnen und Bürger kontaktieren derzeit die Finanzämter sowie Stadtverwaltungen ...