Groß Schauen

Vorschaubild

Einwohner: 149 (Stand: 30.06.2019)

Ortsbeirat:

Holger Ackermann - Ortsvorsteher

Dennis Streichan

Geschichte:

Groß Schauen ist wahrscheinlich fast so alt wie Storkow. Denn bereits 1209 wird Köllnitz urkundlich erwähnt. Die Namensforscher leiten den Namen Schauen von „Sowa“ ab, was eine Gegend von Schleiereulen bedeutet.  Am Nordufer des Schauener Sees liegt Groß Schauen nur 1 km von Storkow entfernt. Der Ort hat noch die typische Struktur eines slawischen Rundplatzdorfes. Sehenswert ist die Fachwerkkirche, die auf ein hohes Alter zurückblicken kann. In der Nachbarschaft züchtet und zeigt ein Zoohändler exotische Tiere. Bekannt ist Groß Schauen vor allem durch die Fischerei- und Gastronomiebetriebe am Köllnitzfließ, wo schon vor 100 Jahren Aal, Zander, Hecht gefangen und zubereitet wurden. Von der fast 800 jährigen Geschichte erzählt auch das Fischereimuseum. Zwischen Köllnitz und Selchow führt ein Naturlehrpfad zu einem 11 m hohen Aussichtsturm, von dessen Plattform der Blick über die „Heinz-Sielmann Naturlandschaft Groß Schauener Seenkette“ streifen kann.

Gemeinschaftsleben:

 

Im folgendem Link finden Sie noch weitere Fotos von Groß Schauen:

Homepage: www.grossschauen.de