Burg im WinterStorkower Kanal mit Zugbrücke und KircheStorkower See im WinterStorkower See Steg
 

CORONA - Infoschreiben: Zuhause am Storkower See

Storkow (Mark), den 18. 03. 2020

Liebe Angehörige, Betreuer und Gäste unserer Einrichtungen,

wie Ihnen allen schon bekannt ist, gilt seit dem vergangenen Freitag in unseren Einrichtungen - dem Alten- und Pflegeheim Karlslust, dem Betreuten Wohnen sowie den ambulant betreuten Wohngemeinschaften - die Regelung, wonach Besuchern kein Zutritt zu gewähren ist.

Wir haben uns die Entscheidung, diesen Weg zu gehen, nicht leicht gemacht. Noch wenige Tage zuvor hatten wir die Hoffnung, durch strengere Hygienemaßnahmen die Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus abfedern zu können. Am Freitag hat uns dann ein Erlass des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz erreicht, nachdem in Einrichtungen wie den unseren besondere Besucherregelungen zu treffen sind. Die Zunahme von Infizierungen in einem immer näher kommenden räumlichen Umfeld vor dem Hintergrund des Wissens, dass der uns anvertraute Personenkreis erheblich von den Auswirkungen einer Corona-Infektion betroffen sein wird, hat uns bewogen, die Einrichtungen für den Besucherverkehr zu sperren.

Alle unsere Einrichtungen sind normalerweise von einem regen und stets willkommenen Besucherverkehr an Wochentagen und auch am Wochenende geprägt. Wir erleben immer wieder, wie wichtig Kontakte von außen sind, die Geschichten von den Enkelkindern oder aber auch kleine Mitbringsel ein Leuchten in die Augen unserer BewohnerInnen und MieterInnen zaubern. Umso schwieriger war es, diese Besuche auszusetzen, zumal nicht absehbar ist, wie lange der Zustand andauern wird.

Aber wir leben derzeit nicht “in normalen Zeiten“. Wir alle spüren erhebliche Auswirkungen auf unser alltägliches Leben und müssen uns hierauf entsprechend einstellen. Die Fürsorge für die eigene Gesundheit und die unserer Mitmenschen steht dabei an oberster Stelle. Uns allen muss es gemeinsam gelingen, die Ausbreitung des Corona-Virus durch strikte Einhaltung der empfohlenen Hygieneregeln einzudämmen. Insofern bitte ich Sie nochmals nachdrücklich um Ihr Verständnis, dass wir die Besucherregelung in aller Konsequenz umsetzen. Wir müssen jeder potentiellen und für uns fassbaren Gefahr der Verbreitung vorbeugen, entsprechend reduzieren wir mögliche Übertragungswege.

Setzen Sie bitte Ihr Vertrauen in die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die alles dafür tun, dass die fehlenden Besuche von Ihnen nicht zu Traurigkeit oder dem Gedanken von Verlassen sein führen. Greifen Sie zum Telefonhörer, muntern Sie Ihre Angehörigen oder Betreuten auf, schicken Sie einen Gruß per Post oder ein Päckchen. Zuversicht und Optimismus sind in diesen Tag besonders wichtig!

Lassen Sie uns gemeinsam alles dafür tun, dass wir bald wieder im Innenhof unseres wunderbaren „Zuhause am Storkower See“ sitzen und feiern. Und bis dahin seien Sie sich gewiss, dass Ihre Angehörigen und Betreuten in guten Händen sind. Wir versuchen alles, den normalen Tagesablauf innerhalb der Einrichtungen aufrecht zu erhalten. Das heutige „Angrillen“ zeigt, dass wir uns in der Birkenallee nicht so schnell unterkriegen lassen!


Bis zum Wiederhören oder –sehen, bleiben Sie gesund und frohen Mutes und lassen Sie es uns wissen, sobald sich Fragen oder Probleme auftun.

 

Herzliche Grüße


Ulla Mulaliċ
Geschäftsführerin


Unsere Kontaktdaten:
Zuhause am Storkower See
Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft der Stadt Storkow mbH
Birkenallee 10
15859 Storkow (Mark)
Telefon: 033678 443 0
Fax: 033678 443 107
Mail: info@altenpflegeheim-karlslust.de
www.zuhause-am-storkower-see.de