Burg aus der Vogelperspektive | zur Startseite Burg aus der Vogelperspektive
Als Favorit hinzufügen
 

Burg Storkow

Die über 800 Jahre alte Burg Storkow blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die der Besucher bei geführten Rundgängen erfahren und erleben kann. Heute bietet sie als moderne Kultur- und Veranstaltungsstätte einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Die neue Ausstellung im Erdgeschoss "Von Staubtrocken bis Pitschenass" und die Ausstellung im Keller und Dachgeschoss „Mensch und Natur - Eine Zeitreise“ ist ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein: Sprechende Steine und Tiere der Eiszeit erzählen von der tausendjährigen Entstehungsgeschichte dieser Region. Die Slawen, die Germanen und der Alte Fritz nehmen den Besucher mit in vergangene Zeiten. Auf drei Etagen können Besucher auf eigene Faust viele Geheimnisse entdecken. Auf der lichtdurchfluteten Galerieplattform ist aktuell die Sonder-Ausstellung über den Wiederaufbau der Burg zu sehen.

Informationen: Tourist-Information Storkow(Mark), Tel. 033678 73108, (November-März täglich von 11 bis 16 Uhr,  letzter Einlass 15 Uhr

April bis Oktober 10-17 Uhr, letzter Einlass 16 Uhr).

 

Die Burg Storkow stellt sich in einem kurzem Video vor:

Kultur.Gemeinschaften
Tonstudio

Projekt „Neustart Kultur/ Kulturgemeinschaften“ startet auf der Burg Storkow  

Wie bei den meisten Kultureinrichtungen stand die Burg Storkow während der Coronakrise vor großen Herausforderungen. Die Zeit wurde intensiv genutzt, um neue Ideen auf den Weg zu bringen und Projekte ins Leben zu rufen. Das Programm „Neustart Kultur“ unterstützt dabei, kulturelle Inhalte neu zu denken und nach der Coronazeit den kulturellen Alltag wieder zum Leben zu erwecken. Die Burg Storkow geht mit der Zeit und erweitert ihr Angebotsportfolio. Ein neues Studio mit moderner Kamera- und Tontechnik ist entstanden und bietet zukünftig Möglichkeiten, Projekte und Kulturveranstaltungen digital und medial zu begleiten. Die digitale Medientechnik kommt in den unterschiedlichen Bereichen der Burg Storkow zum Einsatz. Das Besucherzentrum Burg Storkow des Naturparks Dahme-Heideseen dokumentiert dank der angeschafften Technik nachhaltige Projekte rund um die Burg. Zum Beispiel werden die einzelnen Ausbauphasen eines Bauwagens, der zum grünes Klassenzimmer umgebaut werden soll, mit der Kamera begleitet. Medienpädagoge der Bibliothek Storkow Axel Großmann nutzt die Technik für Schul- und Kitaprojekte. Gemeinsam mit Schülern der Europaschule, Kindern und Jugendlichen aus der Region zeichnet er Theaterstücke, Diskussionsrunden oder Vorlesewettbewerbe auf, um sie z.B. für den weiteren Unterricht zur Verfügung zu stellen. Im Marketingbereich der Burg Storkow lassen sich mittels der digitalen Werkzeuge Flyer, Plakate und Onlineformate einheitlich aus einer Hand gestalten. O-Töne, Interviews und Podcast können im neuen Studio aufgenommen werden. 
Dank des Förderprogramms für digitale Content-Produktion in Kultureinrichtungen KULTUR.GEMEINSCHAFTEN konnte das neue Digitalisierungsprojekt auf der Burg Storkow realisiert werden.

Kultur.Gemeinschaften

 

Projekte, die durch „Neustart Kultur/ Kulturgemeinschaften“ ermöglicht wurden:
Blumenwiese Burg vor Fachwerkhaus

Die Burg zum Anhören

In der kleine Burgplauderei stellt sich die Mitarbeiterin des Besucherzentrums Anja Ciecierski vor und beschreibt ihr Aufgabengebiet. 

Kurzinterview mit Burgmitarbeiterin Anja

 

Blumenwiese Abendsonne

Vorstellung: Gartenkolumne zum Hören

Tipps für ein grünes Paradies von Biogärtner Franz Heitzendorfer:

"Gärten der Vielfalt in Storkow" im Mai

"Gärten der Vielfalt in Storkow" im Juni

"Gärten der Vielfalt in Storkow" im Juli/ August

"Gärten der Vielfalt in Storkow" im August/ September

"Gärten der Vielfalt in Storkow" im Oktober/ November

Die Tonaufnahmen für die Gartenkolumne wurden durch die Anschaffung von Medientechnik innerhalb des Projekts „Neustart Kultur/ Kulturgemeinschaften“ ermöglicht. 

Foto: Franz Heitzendorfer

Bühnenbild Schulprojekt

„Eine Schule liest ein Buch“ -  Medienprojekt der Bibliothek Storkow 

Lesen öffnet Türen. Mit verschiedenen Projekten und Vorlesestunden versucht die Stadtbibliothek Storkow die Begeisterung für das Lesen zu wecken. So wie bei dem jüngsten Projekt „Eine Schule liest ein Buch“, welches der Mitarbeiter der Bibliothek Axel Großmann organisiert und durchgeführt hat. Im Zeitraum von April bis Juni nahmen insgesamt 175 Schüler und ihre Lehrer, 8 Klassen von der 1. bis zur 6. Klasse der Grundschule Lindenberg „Rolf Zuckowski“ an dem Leseexperiment teil.  Das ausgewählte Buch „Tom Sawyers Abenteuer“ (altersgerecht für die jeweilige Klassenstufe) erhielt jeder Schüler zum Lesen in der ersten Projektwoche. 

Durch Rollenspiele einzelner Szenen aus dem Buch wurde die Abenteuergeschichte lebendig. Axel Großmann begleitete die SchülerInnen mit der Kamera. Dabei wurde die Burgkulisse mit einbezogen. Die bekannte Zaunstreichszene oder die Wohnzimmerszene wurden im Museum der Burg gedreht. Durch Kostüme und Requisiten hatten die Kinder die Möglichkeit in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Ausstaffiert in Gewandung wurden fleißig Erinnerungsfotos mit der digitalen Fotobox aufgenommen. Anhand eines Bilderbuchkinos konnten die jüngeren Klassen die Geschichte widergeben. Teilweise klassisch und teilweise digital mit dem IPad ging es auf thematische Schatzsuche durch die Burg und durch Storkow. Zum Abschluss des Projektes erhielten die Kinder einen USB-Stick (gesponsert durch den Förderverein der Schule) mit den Foto-, Video- und Tonaufnahmen.

Service Q
Bundesregierung für Kultur und Medien
Neustart Kultur
Kulturgemeinschaften

Burg Storkow erneut mit dem Qualitätssiegel
„ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet

Storkow, Dezember 2021 
Die Burg Storkow wurde heute für drei weitere Jahre mit dem Qualitätssiegel „ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet. Im Jahr 2010 wurde der Betrieb das erste Mal zertifiziert und ar-beitet seitdem kontinuierlich an seiner Servicequalität.
„Während des Zertifizierungsprozesses haben wir viele Maßnahmen abgeleitet und im Betrieb umgesetzt, die unsere Kunden positiv zu spüren bekommen haben. Aber nicht nur unsere Kun-den geben uns ein positives Feedback, auch die Mitarbeiterzufriedenheit ist gestiegen.“ Fasst Sylvia Bartusch. Leiterin der Tourist-Information der Burg Storkow zusammen. 

Durch das Q-Siegel nimmt die Burg Storkow mit 3.000 weiteren Betrieben an der bundesweiten Initiative zur Verbesserung der Servicequalität in Deutschland teil. Ziel ist es, die Kundenerwar-tungen zu übertreffen und über einen verbesserten Service die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Betriebe, die sich zu einer Zertifizierung entschließen, legen besonderen Wert auf kun-den- und qualitätsorientiertes Arbeiten sowie auf eine kontinuierliche Verbesserung ihrer ange-botenen Leistungen.

Für die Folgezertifizierung Stufe I müssen Betriebe neben dem Aufbau einer Q-Servicekette noch zwei weitere Q-Werkzeuge bearbeiten. Die Q-Werkzeuge gehen auf typische Herausforde-rungen im betrieblichen Alltag ein und helfen dabei, diese zu analysieren und praxistaugliche Lösungen zu entwickeln. Ob Kundenkommunikation, Beschwerdemanagement, Bewertungspor-tale oder verschiedene Befragungen, die Betriebe können frei wählen, welches Werkzeug aktu-ell gut in den Betriebsalltag passt.

Zum Hintergrund:
ServiceQualität Deutschland ist ein Zertifizierungssystem für kleine und mittelständische Dienst-leistungsbetriebe. Neben klassischen touristischen Unternehmen wie Hotels und Tourist-Informationen kamen in den letzten Jahren zahlreiche andere Betriebe der touristischen Leis-tungskette wie Einzelhändler, Tankstellen oder Verkehrsgesellschaften dazu. Ob Direkteinstieg in eine Zertifizierungsstufe oder die Auswahl eines einzelnen Q-Werkzeuges - Intensität und Aufwand bestimmt jeder Betrieb für sich selbst. ServiceQualität Deutschland dient mit dem pra-xisnahen System als Ideengeber zur Entwicklung von Maßnahmen, beleuchtet die verschiedenen Kontaktpunkte mit dem Kunden und stößt innerbetriebliche Verbesserungsprozesse im Bereich Servicequalität an.
Aktuell arbeiten ca. 3.000 ausgezeichnete Betriebe stetig daran, ihren Service und ihre Prozesse durch die Umsetzung individueller Maßnahmen zu verbessern. Pro Jahr setzen die zertifizierten Q-Betriebe über 20.000 Maßnahmen um. Das sind 20.000 praktische Verbesserungen für mehr Servicequalität in Deutschland, was die Initiative zum Aushängeschild für Qualitätsanstrengun-gen im Dienstleistungssektor macht.

Weitere Informationen unter www.q-deutschland.de.
Kontakt:
Sylvia Bartusch
Leiterin der Tourist-Information Burg Storkow
Schloßstraße 6 
15859 Storkow (Mark)