Schloss Hubertushöhe | zur StartseiteAussichtsturm Groß Schauener Seenkette | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteAm Markt | zur StartseiteQR-Tour "Hinter den Fassaden" | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteAm Kanal | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteFischerei Köllnitz | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Als Favorit hinzufügen
 

Nachhaltigkeit

 

WARUM will Storkow eine nachhaltige Kommune werden?

 

Kommunen haben eine zentrale Bedeutung für die Verwirklichung von Nachhaltigkeit. Viele zentrale Nachhaltigkeitsthemen werden lokal entschieden und/oder wirken sich lokal aus. Beispiele sind Themen wie Mobilität, Land- und Forstwirtschaft, Energie oder sozialer Wandel. Die drei Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung (Ökonomie, Ökologie, Soziales) beziehen sich auf alle Handlungsfelder einer Kommunalverwaltung und fördern sektorübergreifendes Denken und Handeln. Politische Entscheidungen sollten wirtschaftlich effizient, sozial gerecht, ökologisch tragfähig sein.

Nachhaltigkeit - Was steckt dahinter?

Gemäß dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung strebt die Stadt Storkow (Mark) mit ihren vierzehn Ortsteilen unter Beteiligung der hier ansässigen Menschen die Entwicklung hin zu einer zukunftsfähigen Kommune an.

 

Als Bezugsrahmen für ein kommunales Nachhaltigkeitsmanagement gilt die Agenda 2030 mit ihren 17 globalen Nachhaltigkeitszielen:
 

17 globale Nachhaltigkeitsziele
SDG - Was ist das?

WAS bedeutet das für Storkow?

 

Die Nachhaltigkeitsaktivitäten einer Kommunalverwaltung sollten in einer Nachhaltigkeitsstrategie zusammengefasst werden. Eine solche Strategie umfasst ein zukunftsorientiertes Leitbild, ein strategisches Zielsystem und davon ausgehend konkrete Maßnahmen und Handlungsanweisungen. Eine Nachhaltigkeitsstrategie bietet grundlegende Orientierung und dient der Kommune als „Fahrplan“.

 

Zur Erarbeitung dieser Nachhaltigkeitsstrategie gab es in Storkow (Mark) bisher fünf angeleitete Workshops mit einer Steuerungsgruppe, bestehend aus unterschiedlichsten Interessenvertretern unserer Stadt. Darüber hinaus wurden durch die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) Haustürbefragungen und Interviews durchgeführt. Aus den Ergebnissen wurde ein Nachhaltigkeitsleitbild, sowie fünf Leitziele entwickelt, die als Grundlage für strategische Ziele und Maßnahmen in unserer Stadt dienen:

  • Nachhaltige Stadtentwicklung - Die Stadtentwicklung integriert soziale und ökologische Aspekte für die Schaffung von nachhaltigen Siedlungsstrukturen und Wirtschaftszonen. Die bedarfsgerechten Angebote der Daseinsvorsorge sind für die Bevölkerung durch einen flexiblen Nahverkehr und nachhaltige Mobilitätslösungen erreichbar.
     

Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Wirtschaft & Tourismus - Storkow ist ein attraktiver Standort für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und bietet ein breites Spektrum an Beschäftigungsmöglichkeiten für ein Arbeiten vor Ort. Der Naturtourismus ist Markenzeichen der Stadt.

 

Wirtschaft & Tourismus
  • Generationengerechte Stadt - Als familienfreundliche Kommune investiert Storkow in die städtische Bildungslandschaft und unterstützt damit die Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Alle Menschen haben die Möglichkeit, am gemeinschaftlichen Leben teilzunehmen und aktiv mitzugestalten. Storkow ermöglicht ein attraktives Leben in der Kernstadt und den dörflichen Strukturen/Ortsteilen.

Generationengerechte Stadt
  • Ressourcenschutz & Klimafolgenanpassung - Zum Schutz der Umwelt und der Lebensqualität in der Region nutzt Storkow die Möglichkeiten der nachhaltigen Energiegewinnung sowie der Energieeinsparung und sichert den Schutz der Ressource Wasser. Die Stadt verbessert ihre Widerstandsfähigkeit gegen die Folgen des Klimawandels.

•	Ressourcenschutz & Klimafolgenanpassung
  • Nachhaltige Verwaltung - Die Stadt Storkow orientiert sich am Grundsatz der nachhaltigen Beschaffung unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit im Verhältnis zu sozialer Gerechtigkeit und Umweltschutz. Die Stadt steigert durch Digitalisierung die Attraktivität ihrer Angebote und gestaltet ihre Prozesse ressourcenschonend.

•	Nachhaltige Verwaltung

Einige Ziele und Maßnahmen wurden bereits erarbeitet und es zeigte sich, dass in Storkow (Mark) schon diverse Projekte im Sinne der nachhaltigen Entwicklung umgesetzt werden.


WELCHE Ideen gibt es und was wird bereits umgesetzt?

 

Nachhaltigkeit umfasst also viel mehr als nur Blühwiesen!

 

In Storkow wurde z. B.

  • der bedarfsorientierte Nahverkehr mit dem „DALLI-Bus“ umgesetzt,

  • 99% der Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt,

  • BNE im BIZ ist für Storkower Kinder kostenfrei,

  • die Digitalisierung von Bürgerdiensten ist gestartet

  • und viele weitere Projekte, befinden sich bereits in der Umsetzung!

 

Weitere Ideen sind z. B.

  • Kriterien für nachhaltiges Bauen und nachhaltige kommunale Beschaffung zu verankern,

  • Schritte zur Bekämpfung des Fachärztemangels einzuleiten,

  • der Verdichtung des Bodens entgegenzuwirken,

  • Solarstrom zu erzeugen und bedarfsgerecht zu nutzen und noch viel, viel mehr!

 

Die Verwaltung arbeitet daran, alle beschlossenen Projekte und den aktuellen Stand transparent darzustellen.


WANN und WO kann ich mich einbringen?

 

Vor Ort aktiv werden? Alle Bürger sind gefragt, sich zu beteiligen und Storkow (Mark) auf dem Weg zur Nachhaltigen Kommune zu begleiten und zu unterstützen:

 

Welche Ziele und Maßnahmen können dazu beitragen, unsere Stadt zukunftsfähig zu gestalten?

 

Die nächste Möglichkeit erhalten Sie bei unserem Workshop am:

 

Mittwoch, 13.03.2024 von 17 Uhr bis 20 Uhr im großen Saal der Burg Storkow (Mark)

 

Beteiligungsworkshop zur Entwicklung von strategischen Zielen und Maßnahmen für die Nachhaltige Kommune

 

Gerne können Sie uns jedoch auch vorab oder im Nachgang zur o. g. Veranstaltung Ihre Ideen zukommen lassen.

 

Senden Sie uns hierzu einfach eine E-Mail an:
 

Logo WIR SIND DABEI