Storkower Kanal mit Zugbrücke und KircheWasserBannerbildStrandbadBannerbildSteg am Schlosspark HubertushöheStrand Karlslust
 

Schwerin

Einwohner: 106 (Stand: 01.02.2021)

Ortsbeirat:

Ryszard Czaskowski - Ortsvorsteher

Anja Hohaus

Sven Mattner

Geschichte:

Schwerin wird 1321 das erste Mal urkundlich erwähnt. Der Name soll von „Zwerina“ stammen, was eine Ansiedlung in einem Gebiet mit wilden Tieren bedeutet. 1503 ist von einer Wassermühle die Rede, bei der es sich wahrscheinlich um die Kurthmühle handelt. Heute führt eine Kastanienallee am Südufer des Schweriner Sees in das gleichnamige Dorf. Die Abgeschiedenheit vom Durchgangsverkehr macht es für Naturfreunde zu einem beliebten Ziel. Die unberührte Natur hat eine große Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Für Pferdeliebhaber ist Schwerin sehr anziehend, denn auf dem Pferdehof werden Reiter und Pferde ausgebildet. Vom Dorfanger starten die Radler und Wanderer zum bereits 1209 erwähnten Dobrasee, der heute ein beliebter Badesee ist, sowie nach Bugk und Kehrigk.

Gemeinschaftsleben:

  • DAV Ortsgruppe Selchow-Schwerin e.V.
  • Die Steppenreiter e.V. - Vereinigung berittener Bogenschützen
  • Freiwillige Feuerwehr Schwerin
  • Märkische Reitsportgemeinschaft Schwerin e.V.
  • Reit- und Fahrverein am Dobrasee e.V.

 

Unter dem folgendem Link können Sie weitere Fotos von Schwerin sehen: