Storkower See StegBurg im WinterStorkower See im WinterStorkower See; Foto Kay NötheStorkower Kanal mit Zugbrücke und Kirche
 

Philadelphia

Vorschaubild

Einwohner: 244 (Stand: 30.06.2019)

Ortsbeirat:

Thomas Lenz - Ortsvorsteher
Rocco Senst
Daniel Zock

Geschichte:

Philadelphia wird 1713 als „Hammelstall“ das erste Mal urkundlich erwähnt. 1792 wird es als Philadelphia bezeichnet. Das Straßendorf ist wahrscheinlich als friederizianische Kolonistensiedlung in den Storkower Luchwiesen entstanden. Wie auch in anderen preußischen Gebieten wurden Menschen aus verschiedenen Landesteilen in den Storkower Vorwerken angesiedelt. 1775 werden eine Schäferei, einige Kolonistenhäuser, 9 Büdner und andere genannt. Der Ort liegt am Storkower Kanal, der den Storkower See mit dem Wolziger See verbindet. Kleine Ton- und Kiesseen sowie die „Fasanerie“, eine Parklandschaft, in der früher die Hoheiten Fasane zur Jagd züchteten, geben dem Ort seinen landschaftlichen Reiz. Von hier aus kann man Wanderungen in Richtung Storkow, Wolzig, Kummersdorf und Groß Schauen unternehmen. Zu einer traditionellen Veranstaltung mit tausenden Besuchern entwickelt sich das Treckertreffen, das alle 2 Jahre von dem Verein "Schlepperfreunde" organisiert wird.

Gemeinschaftsleben:

  • Angelverein Philadelphia e.V.
  • Schlepperfreunde Philadelphia e.V.
  • VC Concordia Philadelphia e.V.

 

Unter dem folgendem Link finden Sie weitere Fotos von Philadelphia: