Bannerbild | zur StartseiteAusstellung Grundverschieden | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Als Favorit hinzufügen
 

Erlebnisausstellungen in der Burg Storkow

Erkunden Sie unsere Dauerausstellung über drei Etagen im alten Brauhaus, sowie wechselnde Sonderausstellungen auf der Galerie des Palas-Saals.

Für unsere jüngeren Ausstellungsbesucher haben wir eine Ausstellungs-Rallye vorbereitet - fragen Sie gern in der Gäste-Information danach. Bei erfolgreicher Teilnahme winkt eine kleine Belohnung.

 

 

Besucherinformationen

Dauerausstellung Burg Storkow Naturpark

Anfahrt/Parken

 

Dauerausstellung Burg Storkow Naturpark

Öffnungszeiten

 

 

Burg Storkow Ausstellung Naturpark

Eintrittspreise

 

Barrierefreie Erweiterung der Naturpark-Dauerausstellung

Barrierefreiheit

 

Dauerausstellungen in der Burg Storkow

"Grundverschieden - Der Naturpark von staubtrocken bis pitschnass"

Seit Mai 2021 lädt die neue Naturpark-Ausstellung "GRUNDverschieden - Von staubtrocken bis pitschenass" zum Entdecken ein. Das Besucherzentrum stellt in sechs "Lieblingsecken" den Naturpark vor. In begehbaren Kabinetten mit vielen Elementen zum Anfassen und Entdecken werden die Lebensraumtypen des Naturparks Dahme-Heideseen und ihre besonderen oder typischen Bewohner vorgestellt.

Das zentrale Thema der Ausstellung ist der Boden, der die Grundlage für die Entstehung unterschiedlicher Lebensräume bildet, von staubtrocken wie auf den Dünen oder im Kiefernwald, über den Eichenmischwald und die Feuchtwiesen bis pitschnass wie im Moor und den zahlreichen Gewässern.

Außerdem gibt es Tipps und Empfehlungen, wo diese Lebensräume im Naturpark zu finden sind, um vielleicht einige der Tiere und Pflanzen auch live zu entdecken.

Für die Finanzierung dieses Projektes erhält die Stadt Unterstützung aus ELER- und Landesmitteln.

 

   

Ausstellungsplakat_Grundverschieden
Ausstellung  "Mensch und Natur - Eine Zeitreise"

Seit dem 1. Mai 2009 wird die abwechslungsreiche Natur- und Kulturgeschichte in der Region zwischen Oder, Dahme und Spree der Bevölkerung und den Gästen spannend und anregend näher gebracht. Die Burg beherbergt eine Ausstellung, in der der Besucher durch den Einsatz multimedialer und multifunktionaler Ausstellungskonzepte ein individuelles  (Lern-) Erlebnis erfährt. Bei der Eiszeit beginnend führen Exponate und begleitende Informationstafeln bis hin zur Gegenwart durch die Ausstellung. Im Dachgeschoss werden die Burg- und Stadtgeschichte vorgestellt. 

 

Hinter den Kulissen...

Eiszeit

 

Aktuelle Sonderausstellungen

Ausstellung zur Sanierungsgeschichte
Rettung einer 800-Jährigen

Auf insgesamt 11 Fahnen ist die Sanierungsgeschichte der Burg Storkow zu sehen. 

In den Erkern der Galerie gibt es jeweils eine vorher und eine nachher Ansicht zu sehen.

Astrofotografie von René Curwy und Peter Mein
12.04.2024 - 30.06.2024
SCHWARZ AUF WEIß
Scherenschnitt / Papercut / Silhouetten

Lutz Reinecke versuchte sich schon als Kind in einfachen Faltschnitten 
Durch einen Kollegen, der historische
Scherenschnitte sammelte, stieß er viele Jahre später wieder auf diese alte Handwerkskunst. Schließlich entwickelte sich daraus ein Hobby, für das er jetzt im Ruhestand endlich genügend Zeit findet.
Gern versucht Lutz Reinecke sich in neuen Herausforderungen zur Motivauswahl, er ist bin offen für Anregungen, Vorschläge und schneidet auch auf Wunsch, sogar nach Fotos.

Ausstellungen



 

 

 

Vergangene Sonderausstellungen 

Wildbiene
14.06.23 - 16.07.23
Wildbienen – hoch bedroht und unverzichtbar
In Deutschland leben rund 580 Wildbienenarten. Als Bestäuber sichern sie vor allem im Obst- und Gemüsebau landwirtschaftliche Erträge.
Die Sonderausstellung zeigt, was Wildbienen zum Leben brauchen, welchen Gefährdungen sie ausgesetzt sind und wie wir Menschen dazu beitragen können, sie zu schützen und zu erhalten – beispielsweise mit einer bienenfreundlichen Gestaltung von Balkonen und Gärten. Konzipiert wurde die Ausstellung von der Deutschen Wildtier Stiftung. 
Günter de Bruyn - Märkische Schreibwelten
26.07.23 - 30.11.23
Günter de Bruyn – Märkische Schreibwelten

Der bedeutende Schriftsteller Günter de Bruyn (1926-2020) veröffentlichte in seiner langen Schaffenszeit von 6 Jahrzehnten zahlreiche Romane, Erzählungen, Chroniken, Essays und autobiografische Schriften.
Zur Region rund um Beeskow und Storkow pflegte er eine besonders innige Beziehung. In seiner Wohn- und Arbeitsstätte „Im Abseits“ in der ehemaligen Schäferei am Blabbergraben in Görsdorf in der Nähe des Storkower Ortsteiles Schwenow erforschte de Bruyn die Kulturgeschichte der Mark. 

Weiterlesen ...
Wege in die Zukunft
15.12.23 - 13.03.24
Wege in die Zukunft - für Dich und die WeltÜberschrift

Was wir essen und einkaufen, wie wir wohnen und uns fortbewegen, hat globale Auswirkungen. Die Wanderausstellung "WEGE IN DIE ZUKUNFT - FÜR DICH UND DIE WELT" von RENN.mitte (Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien) zeigt, wie man durch Anpassung des eigenen Verhaltens, aber auch durch politisches und gesellschaftliches Engagement Wege in eine zukunftsfähige Welt einschlagen kann. 

Ergänzt wurde die Ausstellung auf der Burg durch Projekte von Kindern aus den Storkower Kitas und dem Hort. Sie haben sich in diesem Jahr dem Nachhaltigkeitsziel 12 „Nachhaltiger Konsum“ gewidmet und beispielsweise mit Müll und Ernährung befasst.

Begleitprogramm

Titelbild_Ausstellung_Astrofotografie
08.01.2024 - 11.04.2024
Astrofoto-Ausstellung 

Im Fachwerkhaus der Burg Storkow sind insgesamt 18 faszinierende Aufnahmen unseres Nachthimmels von René Curwy und Peter Mein zu sehen.

René Curwy

Peter Mein 

Service/Kontakt

Wir sind offen für Fragen, Anregungen und Kritik. Kontakt: ausstellungen(at)storkow.de