BannerbildBannerbild
Als Favorit hinzufügen
 

Projekte des Besucherzentrums

Im Rahmen seiner Arbeit ist das Besucherzentrum in vielen Netzwerken aktiv, bzw. initiert diese. Auf dieser Seite können Sie sich über aktuelle Aktivitäten des Besucherzentrum informieren. Eventuell können auch Sie Teil eines Netzwerkes sein und aktiv an der Weiterentwicklung und den Projekten teilhaben. Sprechen Sie uns an.

Arbeit innerhalb des Netzwerkes "Natur-Schau-Spiel" der Brandenburgischen Besucherzentren

Kurzbeschreibung:

Durch eine große Anzahl an geschützten Naturräumen und vielfältigen Angeboten ist Brandenburg eine sehenswerte Naturtourismusregion. Die Besucherzentren bilden die Eingangstore in die Großschutzgebiete und sind damit der ideale Ausgangspunkt für Wander-, Rad- und Wassertouren in Brandenburgs vielfältiger Natur. Darüber hinaus sind sie Kompetenzzentren für Umweltbildung, Naturschutz und Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Projektpartner:

BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen, Besucherzentrum Rühstädt, Naturparkhaus Stechlin, Besucherzentrum Lychen, Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle, Nationalparkhaus Criewen, Barnim Panorama Besucherzentrum Wandlitz, Naturparkzentrum Westhavelland Milow, Naturparkzentrum am Wildgehege Glauer Tal, Naturparkzentrum Hoher Fläming, Heinz-Sielmann-Naturerlebniszentrum Wanninchen, Erlebnisreich Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, Besucherzentrum Burg Storkow, unterstützt durch pro agro (Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e. V.)

Gefördert durch:

Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft/ Verwaltungsbehörde des ELER; Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Links:

Website des Netzwerkes - http://www.natur-schau-spiel.com/startseite.html

Karte der Besucherzentren in Brandenburg - http://www.natur-schau-spiel.com/fileadmin/dateien/bizbb/proagro/pdf/Finale-Fassung-Erlebniskarte-Naturschauspiel.pdf


Entwicklung/Etablierung von Besucherinformationszentren als Netzwerk regionaler Kompetenzstellen für Agrobiodiversität

Kurzbeschreibung:

Seit Oktober 2019 arbeiten der VERN, sieben Besucherinformationszentren (BIZ) der Nationalen Naturlandschaften in Brandenburg, die Humboldt-Universität und der Verband pro agro gemainsam daran, eine Bewusstseinsbildung für die Bedeutung und den Wert von Kulturpflanzenvielfalt im Hinblick auf biologische Vielfalt, Klimaschutz und regionale Identität zu bewirken. Die Sortenvielfalt unserer Kulturpflanzen soll bekannter und attraktiver für den Anbau im eigenen Garten gemacht werden. In diesem Zusammenhang werden Veranstaltungen durchgeführt und es ist eine Wanderausstellung entstanden, die vom 10.01.2022-15.03.2022 in der Burg Storkow zu sehen ist. Außerdem wurde im Rahmen dieses Projektes das Außengelände des BIZ gestaltet und der InsektenParadiesGarten ist entstanden. Hier finden sich unter anderem verschiedene Beetformen (z.B. Hügel-, Schlüsselloch-, No-dig- und Staudenbeet), eine Wildblumenwiese ein Insektenlehrpfad und ein "Grünes Klassenzimmer" für Outdoor-Seminare.

Projektpartner: Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen (VERN e. V.), BUND- Besucherzentrum Burg Lenzen, BIZ Rühstädt im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Brandenburg, Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle im Biosphärenreservat Schorfheide- Chorin, Naturparkzentrum Westhavelland, Naturparkzentrum am Wildgehege Glauer Tal im Naturpark Nuthe Nieplitz, Naturparkzentrum Hoher Fläming, Besucherzentrum Burg Storkow, Humboldt-Universität zu Berlin, FG Urbane Ökophysiologie der Pflanze, unterstützt durch pro agro (Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e. V.)

Gefördert durch: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) mit ELER — Bundes- und Landesmitteln durch den Projektträger ILB – Projektlaufzeit: 19.09.2019 – 30.09.2022

Links:

Infos zur Wanderausstellung vom VERN e.V.


Grünes Klassenzimmer der Burg Storkow

Kurzbeschreibung:

Das „Grüne Klassenzimmer und Forscherlabor“ soll als außerschulischer Lernort das Angebot des Besucherinformationszentrums (BIZ) Naturpark Dahme-Heideseen erweitern und die Burg Storkow Anbieter für BNE und lebenslanges Lernen in der Region zu etablieren. Ziel ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Natur zu begeistern, das Bewusstsein für die Umwelt und nachhaltiges Denken zu stärken, den Forscherdrang zu wecken und ihnen erste Ansätze des Umweltschutzes zu vermitteln.
Wichtiger Bestandteil des „Grünen Klassenzimmers und Forscherlabors“ ist ein Bauwagen, der in Kooperation mit der Schülergenossenschaft der Europaschule Storkow für eine multifunktionale Nutzung umgebaut wird. Als Seminar- und Schulungsraum bei Regen, Hitze oder Kälte, sowie als Lagerraum für die verschiedensten Materialien der Entdecker-Touren ermöglicht dieser das erlebnisorientierte Lernen inmitten von Pflanzen und Tieren. Die geplante Umsetzung des „Grünen Klassenzimmers“ im InsektenParadiesGarten auf der Blumenwiese mit Schaugarten gegenüber der Burg Storkow ermöglicht abseits von festen Bauten die Schaffung authentischer nachhaltiger Bildungsangebote für Kitagruppen und Schulklassen, aber auch für Erwachsene.

Projektpartner: Europaschule Storkow, Schülergenossenschaft Europaschule Storkow, Imker Holger Ackermann, BIZ

Gefördert durch: Konzessionsabgabe Lotto des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburgs für die Aktion Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda 21 im HHJ 2021

Links: Umweltbildungsangebote des Besucherzentrums

 

Bienenwagen Burg Storkow  Bienenwagen Burg Storkow  Bienenwagen Burg Storkow


Storkow blüht - Mach mit im Naturpark

Kurzbeschreibung:

„Wir brauchen einen Übergang vom öffentlichen Grün zum öffentlichen Bunt.“  Zitat des Netzwerks Blühende Landschaften (BUND 2019) Gemäß diesem Motto hat die Naturparkverwaltung 2020 ein Pflegekonzept zur Förderung der heimischen Insektenvielfalt im Naturpark Dahme-Heideseen erstellen lassen, um den Gemeinden und Bürgern fundierte Handlungsempfehlungen zur Entwicklung insektenfreundlicher Flächen geben zu können. Zusammen mit einem Fachbüro wurde ein Pflegekonzept für insgesamt 44 Flächen in den Gemeinden Heidesee und Storkow (Mark) entwickelt. Um dieses Konzept mit Leben zu füllen, führen BIZ und Naturparkverwaltung gemeinsame Veranstaltungen durch.

Projektpartner:

Gemeinde Storkow, Naturparkverwaltung, BIZ

Links:

Ausführliche Beschreibung auf der Naturpark-Website - https://www.dahme-heideseen-naturpark.de/themen/meldungen/netzwerk-insektenflaechen-pflegekonzept-ist-da/

 

-> Weitere Informationen und Ergebnisse


Storkower WEGgeFÄHRTEN - Gästeführer für die Hosentasche

Kurzbeschreibung: Mit den „Storkower WEGgeFÄHRTEN“ ist ein multilinguales Tourensystem für Einheimische und Touristen entstanden, das es ermöglicht, jederzeit individuell und auf unterschiedlichen Sprachen die spannende Geschichte und die reizvollen Erholungsgebiete der Stadt Storkow und des Naturparks Dahme-Heideseen auf attraktiven Routen zu erkunden. Dieses System erlaubt neben einer detaillierten Besucherlenkung und -leitung mithilfe der Navigation über GPS auch die Erläuterung beliebig vieler interessanter Punkte an jeder beliebigen Stelle auf der Strecke. Durch Geofencing werden die Nutzer auf die Stationen der Tour aufmerksam gemacht, sobald sie diese passieren. Neben Text und Bild werden einzelne Stationen auch mit Ton, wie beispielsweise einem Zeitzeugen- oder Naturwächterkommentar ergänzt. Die „Storkower WEGgeFÄHRTEN“ werden von den Nutzern über das eigene Smartphone oder Tablet abgerufen. Eine App oder Software wird nicht benötigt, lediglich GPS und Internet. Die Touren können aber auch über das kostenfreie WLAN der Burg für den Offline-Betrieb Zwischengespeichert werden. Es kommen kontinuiertlich neue Touren hinzu.

Projektpartner: Naturwacht Dahme-Heideseen, Gefährten der Nacht e.V., Tourismus Storkow, BIZ

Gefördert durch: Konzessionsabgabe Lotto des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburgs für die Aktion Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda 21 im HHJ 2020

Links: Hier geht es zu den Routen und Touren mit den WEGgeFÄHRTEN

 


FÖJ-Projekte:

2021/2022 - Barfußpfad, Bienenwagen

2020/2021 - Insektenlehrpfad

2019/2020 - Historischer Stadtrundgang mit dem Geo-Info-Manager

2018/2019 - Schlüssellochbeet

2017/2018 - Wildblumenwiese

2015/2016 - Kräuterwagen

Anlegen eines Staudenbeetes
Kräuterwagen
Schlüssellochbeet

Storkow blüht - Mach mit im Naturpark

 

Weitere Infos:

 

Abschlussbericht

Maßnahmeblatt Mahd

Spezifischen Maßnahmenblätter für die einzelnen Blühflächen in der Gemeinde Storkow (Mark)

 

Geplante Veranstaltungen (kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Veranstaltungskalender)

 

Mi | 23.02.2022 | 18.00-20.00 Uhr | Online | Burg Storkow | kostenfrei

Storkow blüht - Online-Auftaktveranstaltung zum Blühflächenkonzept der Stadt Storkow (Mark): Informations-Seminar mit Melanie Wagner (Naturpark)

Vorstellung der Insektenschutzflächen der Gemeinde Storkow.

 

Mi | 30.03.2022 | 16.00-18.00 Uhr | Burg Storkow | Storkow | kostenfrei

Storkow pflanzt Stauden: Praxis-Seminar mit Melanie Wagner (Naturpark). Die Bürger der Gemeinde Storkow werden aufgerufen, Abkömmlinge ihrer Stauden mitzubringen und diese gemeinsam neu zu setzen.

 

Mi | 04.05.2022 | 16.00-18.00 Uhr | Burg Storkow | Storkow | Kostenfrei

Insekten-Blühflächen-Fahrrad-Tour: Mit Melanie Wagner (Naturpark) ausgewählte Insektenschutzflächen der Gemeinde Storkow mit dem Rad erkunden.

 

Sa | 21.05.2022 | 13.00-17.00 Uhr | Burgwiesen | Storkow | Kosten: 20,00 €

Sensen-Lehrgang: Erfahrene Experten, die das althergebrachte Handwerk der Sensenmahd noch beherrschen, zeigen den Umgang mit der Hand-Sense.

 

Sa | 12.11.2022 | 13.00 -15.00 Uhr | Burg Storkow | Storkow | Kostenfrei

Frühblüher-Pflanzaktion: Die Bürger der Gemeinde Storkow pflanzen gemeinsam mit Melanie Wagner (Naturpark) Frühblüher-Zwiebeln.

Kommunales Bunt
Kommunales Bunt
Kommunales Bunt